Amerika-Haus (Nürnberg)

Aus NürnbergWiki
(Weitergeleitet von Amerika-Haus)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Deutsch-Amerikanische Institut (DAI), besser bekannt als Amerika-Haus, öffnete im September 1946 in Nürnberg seine Pforten.

Überblick

Das Amerika-Haus wurde wie auch in anderen Städten als Einrichtung der US-Besatzungsmacht gegründet. Die Amerika-Häuser waren Instrumente amerikanischer Kulturpolitik. Sie sollten hauptsächlich die „Reeducation“ und Demokratisierung der Deutschen durch Bibliotheken und Kulturveranstaltungen fördern.

Im Laufe der Jahrzehnte hat es sich zu einem wichtigen politischen und kulturellen Veranstaltungsort entwickelt. Die Pflege der deutsch-amerikanischen Beziehungen steht auch heute noch im Zentrum. Seit September 2007 befindet sich das DAI in der Nürnberger Marienstraße, Direktor ist Andreas Falke, Professor an der WiSo in Nürnberg.

Leiter

Literatur

  • Maritta Hein-Kremer: Die amerikanische Kulturoffensive. Gründung und Entwicklung der amerikanischen Information Centers in Westdeutschland und West-Berlin 1945 – 1955. Zugleich: Universität Trier, Dissertation, 1994. Köln; Weimar; Wien: Böhlau, 1996, XII, 625, 16 S., ISBN 3-412-12395-1 (Beiträge zur Geschichte der Kulturpolitik; Band 6)
  • Harald Leder: Americans and German Youth in Nuremberg 1945 - 1956: A Study in Politics and Culture. Dissertation, Louisiana State University, Baton Rouge, May 1997
  • Dr. William Sheldon geht in Ruhestand. In: Wirtschaft in Mittelfranken (WiM), Ausgabe 08/2003, S. 48

Querverweise

Netzverweise

  • Deutsch-Amerikanisches Institut Nürnberg e.V. - German-American Institute Nürnberg - im Netz
  • Amerika-Haus Nürnberg - Nordbayerns direkter Draht in die USA - PDF-Datei
  • Deutsch-Amerikanisches Institut Nürnberg, Amerika Haus Nürnberg - Facebook

Zur Diskussionsseite

Hier geht es zur Diskussion:Amerika-Haus (Nürnberg). An der Diskussion teilnehmen können - wie bei Leserbriefen üblich - nur mit Klarnamen angemeldete Benutzer.