Ralf Michael Dörr

Aus NürnbergWiki
(Weitergeleitet von Ralf-Michael Dörr)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baustellenschild.png Dieser Artikel ist noch eine Baustelle.
Vorbemerkung des Verfassers: Ich habe die Pflegestufe 1, auch wegen meiner Sehprobleme; denn ich kann nur mühsam einäugig und daher unvollkommen sehen. Wer Schreibfehler entdeckt, kann diese behalten oder aber sich anmelden und die Fehler korrigieren! Manfred Riebe, 12.03.2017 [1]

Ralf Michael Dörr (* 1980 in Nürnberg) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht. Er ist CSU-Kommunalpolitiker und Mitglied des Gemeinderats Schwaig bei Nürnberg. Er war 2. Bürgermeister.

Ralf Michael Dörr
R.M. Dörr

Leben und Wirken

Herkunft und Familie

Ralf Michael Dörr ist einer der Söhne von ............
Ralf Michael Dörr ist verheiratet mit Claudia Dörr, geb. Prankel. Das Ehepaar hat drei Kinder.

Ministrant

So wie die bekanntesten Ministranten Thomas Gottschalk und Günther Jauch wurde auch Ralf Michael Dörr Ministrant und wurde in die Zeremonie und priesterlichen Handlungen des katholischen Gottesdienstes eingeführt. Hier kam dann bei Thomas Gottschalk und Günther Jauch der Knick; denn sie lernten attraktive Frauen kennen und lieben. Damit war das Zölibat dahin. Nun konnten sie aber noch als katholische Religionslehrer tätigwerden. Bei Günther Jauch hat man den Eindruck, daß er die Kandidaten auf seinem Heißen Stuhl wie ein Priester in einem öffentlichen Beichtstuhl behandelt und besonders neugierig ist, wie denn nun der jeweilige Kandidat seine Angebetete kennenlernte. Es scheint so, als habe Günther Jauch seine Ministrantenerlebnisse aufzuarbeiten. Warum wollte er keine Eheschließung, sondern in einer Lebenspartnerschaft leben? Erst als seine Frau Thea weitere zwei Kinder adoptierte und dies nicht ohne Ehe ging, ließ er sich standesamtlich trauen. Gab es religiöse Verpflichtungen? Denn unterm Krummstab ists gut leben, wenn man die Regeln der katholischen Kirche einhält. Günther Jauch hatte die Führungsrolle an seine Thea abgegeben.

Etwas anders ging es bei Ralf Michael Dörr zu, der Rechtsanwalt wurde, sich politisch in der CSU betätigte und Gemeinderat und Bürgermeister wurde, aber eine normale Ehe einging. Doch der Zwiespalt der zölibatären Ministrantenseele hätte bei allen Ministranten einer tiefgreifenden Seelsorge bedurft, um traumatische Erfahrungen einordnen und verarbeiten zu können. Vielleicht hätte ein ehrlicher Priester gesagt: „Seh’ es doch nicht so eng. Ich lebe mit meiner Haushälterin zusammen. Das ist eine läßliche Sünde, die ich beichte und von der mich der Herr freispricht.“

Schulbesuch (im Aufbau)

Volksschule Schwaig

Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach

Am Gymnasium Röthenbach gab es ein Musik- und Theater-Angebot, eine Bigband, Gesangsübungen im Musikunterricht und Musicals zur Persönlichkeitsbildung und als Psychotherapie ohne Pillen für Teenager.

Beobachtungen, Einfälle, Erinnerungen eines Vaters

Unsere Söhne Uli und Michael machten ihr Abitur am Gymnasium Röthenbach. Ich als Lehrer interesserte mich dafür, was die Lehrerkollegen in Röthenbach besser machten als die Lehrer zu meiner Gymnasialzeit an einem reinen Knabengymnasium und als Lehrer am Berufsbildungszentrum Nürnberg. Natürlich stand den Lehrern am Gymnasium (G9) mit Vollzeitunterricht sehr viel mehr Unterrichtszeit zur Verfügung als mir im Teilzeitunterricht. Schülerband, so ähnlich wie bei Conny Wagner (Musiker), eine Big Band, geleitet durch den charismatischen Musiklehrer Dr. Wolfgang Pfeiffer. Schüleraustausche mit England. Erste Kontakte mit Drogen, z.B. Zigaretten, Alkohol und Joints. „Am Tag als Conny Kramer starb“ von Juliane Werding. Liaison zwischen einer attraktiven Deutschlehrerin, die mit ihren Reizen nicht geizte, und einem Schüler. Im Fach Deutsch ist auch die Literaturkunde angesiedelt, in der speziell der Jurist Johann Wolfgang Goethe mit seinen literarisch verarbeiteten Frauenbegegnungen die jugendliche Phantasie beflügelt. Am Berufsbildungszentrum Nürnberg war es umgekehrt: Ein Lehrer mußte die nötige Distanz zu attraktiven Schülerinnen halten, die mit ihren Reizen nicht geizten. Das literarische Duett der Literaturkundlerin mit dem späteren Kulturreferenten der Stadt Erlangen war auch außerhalb der Schule begehrt. Der Gymnasiast siegte, und er heiratete seine geliebte, wesentlich ältere und erfahrenere Lehrerin.
Wen wählt Herr Dr. Pfeiffer für die Gesangsrollen aus? Evelin Gremmel als junger Tanz- und Gesangsstar löste sich aus dem deutsch-schwedischen evangelischen Elternhaus, in dem der Vater Martin Gremmel durch den Feuerhölle in Hamburg 1943 schwer traumatisiert ist, der sich aber niemandem mitteilen kann. Er flüchtet in den Glauben an die Jungfrau Maria, die Mutter Gottes, und in Gebete mit Rosenkranz, wird Kirchenvorsteher in Behringersdorf und Mitglied des Kirchenchors der Thomaskirche Schwaig.
Wie verkraftet ein katholischer pubertärer Schüler dies, der nach der Kommunion als Ministrant die Verehrung der unbefleckten Jungfrau Maria im Glauben und in der Kirche und im Religionsunterricht erlebt und vielleicht sogar mit einem Kruzifix im Klassenzimmer, dem nackten toten Herrn Jesus Christus? Das war für Ernst Seler ein Problem, das den Familienfrieden störte, insbesondere den seiner siebenjährigen Tochter. Woran bestand die Seelsorge eines katholischen Priesters bei der Beichte im Beichtstuhl, nachdem er den beichtenden, trotz erwachenden Sexualtriebs zölibatär enthaltsam leben sollenden Schüler ausgefragt hatte?
Hat dich der Teufel geritten? Hatte der Priester die Hölle und das ewige Fegefeuer ausgemalt? Man erinnert sich an die Hexen- und Hexerverbrennungen in Bamberg. Hatte er als Buße nur hundert Ave-Maria verordnet, um die Seele von angeblicher Schuld reinzuwaschen?
Im Lutherjahr 2017 trat in der Thomaskirche Schwaig der ehemalige Nürnberger Regionalbischof Karl-Heinz Röhlin mit seinem Eheweib als Mundart-Kabarett auf. Er nahm die evangelisch-lutherische, protestantische Kirche aufs Korn. Aber auch die katholische Kirche führte er vor. Das veranlaßte mich, einen Artikel zu verfassen: Martin Luther (Wittenberg), um mich mit der Gedankenwelt dieses Augustinermönchs und der entlaufenen Nonne Katharina von Bora häher zu befassen.
Mein Vater war katholischh, war zölibatärer Ministrant, spielte nach Klavier- und Geigenunterricht unter anderem auch Orgel, sang Tenor, leitete Chöre, sollte Priester werden, heiratete eine Evangelische, der er sich beim Singen und Musizieren in Sing- und Wanderkreisen, beim Schwimmen im Frischen Haff und in der Ostsee und in den Wanderdünen des Bernstein-Ostseestrandes von Kahlberg und beim Besuch von Opern und Operetten und Konzerten seelisch genähert hatte, wurde exkommuniziert und nicht von der katholiscnen Kirche beerdigt. Manfred Riebe, 10.03.2017

Musicalcompany Nürnberg

Pfarrgemeinderat

Er war für die Katholische Jugend im Pfarrgemeinderat.

Bundeswehr / Zivildienst

Jurastudium

Ralf Michal Dörr studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechtswissenschaften. 2002 bestand er sein 1. Staatsexamen 2002, das 2. Staatsexamen 2004.
2009 erwarb er die Zusatzqualifikation Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Jurist

Zulassung und Partnerschaft

2005 wurde Ralf Michael Dörr als Rechtsanwalt zugelassen. Seitdem ist er in der Kanzlei Raab & Kollegen in Ansbach tätig. Im Jahr 2015 wurde er Partner der Kanzlei Raab. Als Fremdsprache ist bei ihm Englisch eingetragen.

Kanzlei Raab & Kollegen

Die Kanzlei Raab & Kollegen ist eine Großkanzlei mit Büros in Ansbach, Bamberg, Emskirchen, Fürth, München, Neustadt an der Aisch, Nürnberg, Würzburg und Zwickau.

Tätigkeitsgebiete

Rechtsanwalt Dörr berät auf den Fachgebieten

  • Insolvenzrecht
  • Zwangsverwaltungsrecht
  • Miet- und WEG-Recht
  • außergerichtliche Schuldenbereinigung

CSU-Politiker

Junge Union

Er war zuvor Mitglied der Jungen Union Schwaig

Nordschulareal Schwaig bei Nürnberg

Bei der Entscheidung im Gemeinderat über die Bebauung des Nordschulareals Schwaig bei Nürnberg stimmte als einziger Ralf Michael Dörr dagegen, mitten im Ortskern, Flüchtlinge unterzubringen. Zuvor war in der Nordschule die Staatliche Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Nürnberg-Schwaig, untergebracht - http://www.bay-bezirke.de/pages/bezirke/einrichtungen/mittelfranken.html
Bisher unbekannt ist, wie Ralf Michael Dörr seine Ablehnung begründete. Es bildete sich eine

Kommentar

Man hätte diese Flüchtlinge in der Nordschule unterbringen sollen, aber man riß die Nordschule lieber ab, ein traditionsreiches Gebäude, für das die Gemeinde auch Denkmalschutz hätte beantragen können. In München aber saß als oberster Denkmalschützer einer, der sich die Arbeit einfach machte mit dem Schlagwort: „Was weg ist, ist weg!“ Das kam den Nürnberger Baugesellschaften und ihrer Lobby im Gemeinderat entgegen, weiterhin alle möglichen historischen Gebaude zum Zwecke der Verdichtung in Nürnberger Kastenbauweise abzureißen, um Schlafplätze für Nürnberger Genossen zu schaffen. Durch den Zuzug nach Schwaig hofft die SPD, die SPD werde Wahlen gewinnen und auch der seinerzeit gescheiterte SPD-Bürgemeisterkandidat werde im zweiten Anlauf dank der Proletarisierung Schwaigs in Miniwohnungen durch unzufriedene Neuzugezogene auch noch den Posten des 1. Bürgermeisters in Schwaig erobern können. Manfred Riebe, 11.03.2017

Ehrenämter und Mitgliedschaften

Ehrenämter

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein (DAV) e.V.
  • Forum Junge Anwaltschaft
  • ARGE Insolvenzrecht und Sanierung im DAV
  • Arbeitsgruppe Insolvenzrechtler
  • Neue Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands eV NIVD

Auszeichnungen

  • 2009

Fotogalerie

Zum Verfasser des Artikels

Manfred Riebe, der Autor des Artikels, wurde am 17. November 2016 von Landrat Armin Kroder (FW) mit der Goldenen Bayerischen Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Armin Kroder wurde als Mitglied der Freien Wähler gewählt, die versuchen, im Bayerischen Landtag als Opposition die CSU zu kontrollieren. Siehe zum Beispiel die Freien Wähler im Menschenrechtsforum Gustl Mollath. Zahlreiche bayerische Städte, Gemeinden und Unternehmen gehören zu den sogenannten Akzeptanzpartnern der Ehrenamtskarte und gewähren deshalb Inhabern der Ehrenamtskarte Vergünstigungen. Auch die Gemeinde Schwaig bei Nürnberg gehört zu den Akzeptanzpartnern der Ehrenamtskarte und gewährt deshalb Inhabern der Ehrenamtskarte „5 € auf Eintritt in das Schwaiger Kulturprogramm“.

Kontakt

Rechtsanwalt Ralf Michael Dörr
Raab & Kollegen Rechtsanwälte
Büro Ansbach
Karlsplatz 1
91522 Ansbach

  • Telefon: (0981) 953196-0
  • Telefax: (0981) 953196-29
  • E-Mail: ansbach(at)rechtsanwalt-raab.de

privat:
Ralf Michael Dörr
Händelstraße 30
90571 Schwaig bei Nürnberg
Tel. 0911 / 410 27 44
doerr@csu-schwaig.de

Veröffentlichungen

Monographien

Herausgeberschaften

Artikel in Zeitungen und Zeitschriften (Auswahl)

Vorträge (Auswahl)

Donauwörth: Auer, 2003
60 Lieder und Sprechverse, 2015

Literatur

  • Wolfgang Pfeiffer: [2] Musiklehrer. Biographie, Alltag und berufliche Zufriedenheit von Musiklehrern an bayerischen Gymnasien. Eine theoretische und empirische Analyse. Zugleich: Universität Erlangen-Nürnberg, Dissertation, 1993. Essen: Verlag Die Blaue Eule, 1994, 407 S., ISBN 978-3-89206-586-9; ISBN 3-89206-586-1 (Musikwissenschaft, Musikpädagogik in der Blauen Eule; Band 17)
  • Wolfgang Pfeiffer, Edith Scheffold (Hrsg.): LeLiBu, das Lernliederbuch. Singend lernen in der Grundschule. Innsbruck; Esslingen; Bern-Belp: Helbling Verlag (Musikerziehung; Grundschule)

Presse

Querverweise

Sachartikel

Personenartikel

Netzverweise

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Erläuterungen: Wer fährt mich zur Optikgerate-Ausstellung des Blindenbundes? Der Herr Kannitverstan und der Herr Niemand? Ich erhielt die Goldene Bayerische Ehrenamtskarte (Manfred Riebe). Um Gerüchten vorzubeugen, verfaßte ich den Artikel „Botoxvergiftung - ein Erfahrungsbericht (Manfred Riebe)‎‎“. Ohne meine IT-Profi-Söhne, die Administratoren im NürnbergWiki sind, die mich fahren, wenn meineFrau krank ist, ginge es nicht. Aber die pflegen und fahren mich nur ab und zu, da ihre Anreise lang ist. Es fahren mich aber ausnahmsweise auch fürsorgliche Frauen, wenn sie ein genügend großes Auto haben wie die Schwaiger 1. Bürgermeisterin Ruth Thurner, die mich in strömendem Regen vom Bürgersaal in Behringersdorf vom „Runden Tisch: Leben mit Behinderung in Schwaig“ am Mittwoch, den 8. März 2017, 17:30 bis 19:00, fürsorglich bis vor meine Haustür fuhr. Ich hatte große Mühe, bis ich durch die Beifahrertür paßte und wieder herauskam. Es waren wegen der Nockherberg-Sendung nur etwa zehn Behinderte, inklusive Gemeinderäte und einem überregionalen Seniorenfunktionär gekommen, der meine Beiträge als unwichtig zurückwies.
    Ich hatte gehofft, daß Altbürgermeister Fritz Körber, die 3. Bürgermeisterin Brigitte Zepf als Seniorenbeauftragte, Vertreter des örtlichen VdK (der existiert nur noch als Stammtischrunde), die Frauenbeauftragte, die Fraktionsvorsitzenden, je ein Vertreter des Betriebsrates und des Personalrates sowie die örtlichen Seelsorger und ein Vertreter der AWO Schwaig-Behringersdorf kommen. Ich spürte, daß es sich um eine Selbstweihräucherungsrunde handelte, in der Hinweise auf Defizite nicht erwünscht waren. So beschränkte ich mich auf Hinweise neuer Informations- und Kommunikationsangebote für Schwerbehinderte im NürnbergWiki. Als ehemaligem Vertrauensmann der Schwerbehinderten bei der Stadt Nürnberg, war es mir immer wichtig, erst einmal zuzuhören und nicht zu sagen, daß kein Interesse bestehe. Das aber geschah hier in Gestalt aggressiver Äußerungen des überörtlichen Seniorenvertreters. Er sagte, daß er schon unter fünf Bürgermeistern seine Seniorenvertreter-Funktion ausgeübt habe, aber noch mit keinem Probleme gehabt habe. Gemeinderat Paul Brunner hatte auf eine kommende Informations- und Kommunikationsveranstaltung für Schwerbehinderte in der Karl-Diehl-Halle in Röthenbach an der Pegnitz hingewiesen. Dort sollten Behinderte aus ihrem Leben berichten. Er suche noch eine Person. Als ich mich als diese Person anbot, äußerte jener Seniorenvertreter, gerade ich komme überhaupt nicht dafür in Frage.
    Trotz meiner Bitte wurde mir von der Behindertenbeauftragten Irmingard Fritsch als Sehbehindertem eine Kopie der Anwesenheitsliste verweigert.
    Da es einigen Konfliktstoff gab, hätte die Anwesenheit von Pfarrern beider Konfessionen der Veranstaltung gutgetan. Schon ein Gebet hätte deeskalierend wirken können. Es gibt eine Friedenspflicht. Es besteht Anlaß für eine Nachbereitung dieser Veranstaltung im Kreis der örtlichen Seelsorger; denn man hätte mich noch mehr beschimpft, wenn ich auf den verstorbenen Ulrich Freundt hingewiesen hätte, einen Rechnungsprüfer und Rollstuhlfahrer, der so gern das Archiv des Geschichts- und Kulturkreises Schwaig-Behringersdorf besucht hätte, wo aber ein Aufzug fehlt. „Man sagt ja nichts, man red' ja bloß!“. Demokratie darf nicht nur auf dem Papier stehen. In bezug auf das Volkstheaterstück: „Schweig Bub!“ sagte mir ein Schwaiger Gärtner. Er nenne die Gemeinde Schwaig schon lange „Halts Maul!“. Manfred Riebe, 12.03.2017
  2. Pfeiffer, Wolfgang, Prof. Dr. (* 1956), Pädagoge, Professor für Musikpädagogik Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Studienfach: Musikerziehung, Studienfach: Psychologie, Quelle: LCAuth

Zur Diskussionsseite

Hier geht es zur Diskussion:Ralf Michael Dörr. An der Diskussion teilnehmen können - wie bei Leserbriefen üblich - nur mit Klarnamen angemeldete Benutzer.