Gerhard Strate

Aus NürnbergWiki
Version vom 14. Oktober 2017, 07:51 Uhr von Manfred Riebe (Diskussion | Beiträge) (Netzverweise)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. iur. h.c. Gerhard Strate

Gerhard Strate (* 24. Februar 1950 in Zella-Mehlis) ist ein Rechtsanwalt und Strafverteidiger. Er wurde besonders bekannt durch Verfassungsbeschwerden und Wiederaufnahmeverfahren.

Leben und Wirken

Herkunft und Familie

Gerhard Strate wurde in Zella-Mehlis in Südthüringen in der DDR als Sohn eines Ingenieurs geboren. [1] Er entstammt einer Flüchtlingsfamilie. Sein Vater flüchtete als erster in den Westen. Seine Mutter floh 1952 mit ihren fünf Kindern über Ostberlin nach Westberlin. Von dort ging es mit dem Flugzeug nach Hamburg. Gerhard Strate wuchs im Einzugsbereich von Hamburg in der Kleinstadt Schwarzenbek auf. Er wohnt mit Frau und Sohn in Hamburg in der Grindelallee am Rande des Hamburger Universitätsviertels. Dort hat er auch ein Arbeitszimmer. [2]

Schule und Studium

Gerhard Strate besuchte in den fünfziger Jahren als Fahrschüler das Gymnasium in Geesthacht an der Elbe. 1968 legte er in Geesthacht am Otto-Hahn-Gymnasium das Abitur ab. Oktober 1968 begann er an der Universität Hamburg das Studium der Rechtswissenschaft. Als Mitglied des Kommunistischen Studentenverbandes (KSV) beschäftigte er sich mit den Gedanken von Marx, Engels und Hegel. 1974 wurde er wegen „Anarchismus“, „Rechtsopportunismus“ und „Versöhnlertum“ aus dem KSV ausgeschlossen. Während des Studiums dachte Strate auch daran, Filmemacher zu werden. 1978 legte er das zweite juristische Staatsexamen ab. Von 1978 bis 1979 war er Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.

Jurist, Strafverteidiger

1979 wurde Gerhard Strate in Hamburg als Rechtsanwalt zugelassen. Öffentlich bekannt wurde Gerhard Strate Ende der 1980er Jahre, als er Monika Böttcher/Weimar verteidigte. Seitdem gilt er als Spezialist für besonders schwierige Fälle: Er hat u.a. den Prozeß gegen die HSH-Nordbank Vorstände erstritten, den Hamburger Wirtschaftskriminellen Jürgen Harksen verteidigt, ist Spezialist für Wiederaufnahmeverfahren und hat in einem der spektakulärsten Prozesse der vergangenen Jahre die Freilassung von Gustl Mollath erkämpft, der laut Urteil des Landgerichts Regensburg sieben Jahre zu Unrecht vornehmlich im BKH Bayreuth unter Chefarzt Dr. med. Klaus Leipziger weggesperrt war. In seinem Buch „ Der Fall Mollath“ beweist Gerhard Strate „wie die fatale Komplizenschaft von Justiz und Psychiatrie zur Entrechtung von Menschen führen kann“. Sein Buch wird verfilmt.

Der Fall Mollath

Gerhard Strate prangerte die von ihm entdeckten zahlreichen Rechtsbeugungen der Richter im Fall Mollath in einer Reihe von Vorträgen an. Außerdem dokumentierte Strate in seiner Internetseite das Fehlverhalten der Justiz und und der Psychiater sowie das von ihm beantragte Wiederaufnahmeverfahren für Gustl Mollath. Deswegen ging die Staatsanwaltschaft Augsburg in Hamburg gerichtlich gegen ihn vor, um ihm wegen seiner Internetseite einen Maulkorb umzubinden, aber ohne Erfolg.
Letztendlich rügten der BGH und das BVerfG die Freiheitsberaubung Mollaths als Rechtsbeugung.

Aus seiner Arbeit als Strafverteidiger Gustl Mollaths entstand Gerhard Strates Buch „Der Fall Mollath“. Die Ärztliche Direktorin im LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt (LWL = Landschaftsverband Westfalen-Lippe, 48133 Münster), Nahlah Saimeh bezeichnete Strates Buch in der DGPPN-Zeitschrift „Psyche im Fokus“ als „Pflichtlektüre für Forensische Psychiater“. [3]

Carsten Maschmeyer

Strate kämpft aber nicht nur für die Armen: Unmittelbar nach Abschluß des Falls Mollath im August 2014 hatte er wieder Zeit für einen vermögenderen Mandanten: den Investor und Gründer des Allgemeinen Wirtschaftsdiensts (AWD) Carsten Maschmeyer . Die Schweizer Bank Safra Sarasin soll Maschmeyer um Millionen betrogen haben. Strate formulierte die 22seitige Betrugsanzeige an die Staatsanwaltschaft in Köln. [4]

Wolfgang Artur Franz S.

Seit September 2015 vertritt Strate den Millionenbetrüger Wolfgang Artur Franz S. im Revisionsverfahren. Wolfgang S. war im Frühjahr 2015 nach 47 Verhandlungstagen zu elf Jahren Haft wegen Betrugs verurteilt worden. Der Wahl-Mallorquiner hatte seinen Geldgebern rund zehn Millionen Euro aus der Tasche gezogen, die auf dubiose Nigeria-Connection-Konten vor allem nach Asien flossen. [5]

Ehrenämter und Mitgliedschaften

  • 1989 – heute Mitglied im Vorstand der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer
  • 1999 bis 2002 Vizepräsident der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer
  • 2008 – heute Mitglied im Verfassungsrechtsausschuß der Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin [6]

Auszeichnungen

Fotogalerie

Zum Verfasser des Artikels

Manfred Riebe, der Autor des Artikels, wurde am 17. November 2016 von Landrat Armin Kroder (FW) mit der Goldenen Bayerischen Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Armin Kroder wurde als Mitglied der Freien Wähler gewählt, die versuchen, im Bayerischen Landtag als Opposition die CSU zu kontrollieren. Siehe zum Beispiel die Freien Wähler im Menschenrechtsforum Gustl Mollath. Zahlreiche bayerische Städte, Gemeinden und Unternehmen gehören zu den sogenannten Akzeptanzpartnern der Ehrenamtskarte und gewähren deshalb Inhabern der Ehrenamtskarte Vergünstigungen.

Kontakt

Rechtsanwalt
Dr. iur. h.c. Gerhard Strate
Kanzlei Strate und Ventzke
Holstenwall 7
20355 Hamburg

Telefon: 040/450216/0
Fax: 040/450216/6
E-Mail: gerhard.strate@strate.net
http://www.strate.net/

Veröffentlichungen

  • Reinhard Marx, Gerhard Strate: Kommentar zum Asylverfahrensgesetz. Frankfurt am Main: Metzner, 1982, 298 S.
  • Reinhard Marx, Gerhard Strate, Victor Pfaff: Asylverfahrensgesetz: Kommentar. 2., erw. Auflage. Frankfurt am Main: Metzner, 1987, XX, 824 S., ISBN 378755338X
  • Gerhard Strate: „Strafverteidigung in unserer Zeit“, Vortrag vom 15. April 2014 in Hamburg. Gastbeitrag. In: Netzpolitik - netzpolitik.org
  • Gerhard Strate: Der Fall Gustl Mollath: ein Blick in die Abgründe des Rechtsstaats. Vortrag an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald am Dienstag, 13. Mai 2014 - PDF rsf.uni-greifswald.de
  • Der Fall Mollath: Vom Versagen der Justiz und Psychiatrie. Gebundene Ausgabe – 5. Dezember 2014 von Gerhard Strate - Amazon (Hier kann man im Strate-Buch blättern!)
  • Gerhard Strate: „Netzpolitik.org“-Affäre. Zurück zur Inquisition. Der entlassene Generalbundesanwalt Range fordert die Selbstverwaltung der Justiz. Für den Rechtsstaat wäre dies verheerend. Ranges Presseerklärung hat demagogische Züge. Ein Gastbeitrag von Gerhard Strate. In: Die Zeit vom 6. August 2015 - zeit.de

strate.net

  • Gerhard Strate: Schreiben an den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit vom 10. Februar 2014 - PDF strate.net/de

Literatur

  • Klaus Stein: Kein Mann für alle Fälle: Der Strafverteidiger Gerhard Strate. In: Frankfurter Allgemeine Magazin, 21. Februar 1997, Heft 886, Seite 40 ff. - strate.net/de
  • Uwe Bahnsen: Anwalt der Stars und Star der Anwälte. Miteinander sprechen, wo Hamburg am schönsten ist: an der Alster. Ein Spaziergang mit Gerhard Strate, einem der bekanntesten Strafverteidiger Hamburgs. In: Welt am Sonntag vom 18. Januar 2004 - welt.de - strate.net/de
  • Klaus Leipziger, BKH Bayreuth an Amtsgericht Nürnberg: Forensisch-psychiatrisches Gutachten über Gustl Ferdinand Mollath vom 25. Juli 2005, AZ: 802 Js 4743/03, 31 S. - strate.net/de
  • Lukas Heiny: Wie Juristen die Finanzkrise aufarbeiten. In: Financial Times Deutschland vom 4. März 2010 - strate.net/de (Dieser Artikel in der „Financial Times Deutschland“ wurde mit dem Deutschen Journalistenpreis 2010 bedacht.)
  • K. Läsker u. K. Ott: „Vieles ist auf Verschleierung angelegt“. Anwalt Gerhard Strate über zockende Banken, den Fall Monika Weimar und warum er einen Bankräuber als Gärtner beschäftigt hat. In: Süddeutsche Zeitung vom 8. März 2010 -strate.net/de
  • Matthias Schütt: Rotary » Porträt: Gerhard Strate, RC Hamburg-Lombardsbrücke: Zwischen Recht und gerecht. In: Rotary Magazin 1/2011 - rotary.de
C. Bertelsmann, 2015
  • Daniel Herder: Gerhard Strate. Der Mann, der Gustl Mollath rausholte. In: Die Welt vom 9. August 2013 - welt.de
  • Das Making-of der Süddeutschen Zeitung. Wie die beiden SZ-Redakteure, Olaf PRZYBILLA und Uwe RITZER, ihre Geschichte machten. In: DokZentrum ansTageslicht.de etwa 18. März 2013 - anstageslicht.de
  • Winston Smith: Im Bermuda-Dreieck zwischen Justiz, Forensik und mangelnden Außenkontakten. Gerhard Strate: „Der Fall Mollath“ – Lesung in Stuttgart. Am Mittwoch, den 25. März 2015 kommt Rechtsanwalt Gerhard Strate nach Stuttgart. In: Meinungsverbrechen vom 27. März 2015 - meinungsverbrechen.de
  • Nahlah Saimeh: Buchrezension. Pflichtlektüre für Forensische Psychiater. In: „Psyche im Fokus“. Das Magazin der DGPPN, Ausgabe 1 | März 2015, 44 S.; hier: S. 28 - dgppn.de
  • Der Fall Yagmur: Journalisten vor Gericht. In: NDR vom 9. September 2015 - .ndr.de

Presse / Rundfunk, Fernsehen

  • Ursula Hildebrand: Vollständige Transparenz. Mollath-Anwalt Dr. Gerhard Strate stellt psychiatrische Gutachten ins Internet. In: Wochenblatt - die Zeitung für alle vom 26. August 2013 - wochenblatt.de
  • Christian Unger und Daniel Herder: Steuerhinterziehung. Star-Anwalt Strate: „Hoeneß kann sich über Urteil freuen“. In: Hamburger Abendblatt vom 14. März 2014 - abendblatt.de
  • Stefan Aigner: Verhärtete Fronten zwischen Mollath und Strate. Freispruch wider Willen: Mollath will nun doch aussagen. In: Regensburg-digital vom 28. Juli 2014 - regensburg-digital.de
  • Martin Reeh: Mollaths Verteidiger über den Prozeß. „So arbeitet die Justiz“. Rechtsanwalt Gerhard Strate über das schwierige Verhältnis zu seinem Mandanten, den Zynismus der Richter und über Anwälte mit Pokerface. In: taz vom 21. August 2014 - http://www.taz.de/!5035075/
  • ca [= Christine Ascherl]: Hamburger Strafverteidiger Gerhard Strate vertritt Millionenbetrüger Wolfgang S. in der Revision. Mollath-Anwalt steigt in den Ring. In: Der neue Tag vom 15. September 2015 - onetz.de

Interviews

  • Malte Arnsperger: Jörg Kachelmanns neuer Verteidiger Schwenn. Ein Anwalt für die Attacke. Johann Schwenn, der neue Verteidiger von Jörg Kachelmann, ist ein harter Knochen. Was er von Frauen hält, die sagen, sie seien vergewaltigt worden, hat er erst kürzlich kundgetan. In: Stern.de vom 30. November 2010 - stern.de (enthält Aussagen Gerhard Strates über Johann Schwenn und den Kachelmann-Prozeß.)
  • HBM: „Meine Loyalität kennt keine Grenzen“. INTERVIEW: Gerhard Strate ist einer der prominentesten Strafverteidiger Deutschlands. Ein Gespräch über Reputation und Respekt, die Bedeutung der Sprache als Waffe und die Kunst, auch in schwierigen Situationen gut zu argumentieren.Leseprobe. In: Harvard Business Manager Online vom Mai 2013 - harvardbusinessmanager.de
  • Gabriela Herpell: Interview. Gerhard Strate über Wahrheit. In: Süddeutsche Zeitung, SZ WOCHENENDE vom Samstag, 15. Juni 2013, München Seite V2/10 - PDF strate.net/de
  • Sabine Rückert und Heinrich Wefing: Rechtssystem: Ist Gustl Mollath gesund, Herr Strate? Der Strafverteidiger Gerhard Strate hat dem bekanntesten Psychiatriepatienten Deutschlands zur Freiheit verholfen. Ein Streitgespräch über die Macht von Gutachtern, Medien und Anwälten. In: DIE ZEIT Nr. 35 vom 22. August 2013 - zeit.de
  • Daniel Herder und Christian Unger: Abendblatt-Interview. Star-Anwalt Strate glaubt an Verstöße im Hoeneß-Prozess. In: Hamburger Abendblatt vom 15. März 2014 - abendblatt.de
  • Schrottimmobilien und unsaubere Kredite. Hat die Deutsche Bank Hunderte Kleinanleger um ihr Vermögen gebracht? In: FOCUS vom Mittwoch, 13. Mai 2015 - focus.de (Darin Gerhard Strate: Es besteht der „starke Verdacht eines systematischen auf versuchten Prozeßbetrug angelegten Vortrages“.)
  • Carina Lechner: Gerhard Strate im Interview. Strate: „Gericht hätte den NSU-Prozess aussetzen müssen“. In: Münchner Merkur vom 21. Juli 2015 - merkur.de

Videos

  • Mordfall Weimar - Portrait Strate. In: Panorama, ARD Das Erste vom 24. April 1997 - daserste.ndr.de
  • FREIE WÄHLER stellen Gutachten zum Fall Gustl Mollaths vor - Statement Gerhard Strate. Veröffentlicht am 27.11.2012 - YouTube
  • Rechtsanwalt Gerhard Strate zum Fall Gustl Mollath im BR Rundschau-Magazin im Gespräch mit Florian Fischer-Fabian. Veröffentlicht am 30.11.2012 von cassandracoloreless - YouTube
  • Gerhard Strate - Der Fall Mollath. Am 25.3.2015 las Rechtsanwalt Gerhard Strate in Stuttgart aus seinem Buch „Der Fall Mollath“. Veröffentlicht am 27.03.2015 von Gedankenverbrecher84 - YouTube
  • REPORT MAINZ fragt Strafrechtler Gerhard Strate. Er hat Urteile der Gerichte für REPORT Mainz genau unter die Lupe genommen. In: ARD DasErste vom 15. Mai 2015 - swr.de
  • Gerhard Strate: „Der Fall Mollath“ - Lesung und Interview mit RA Dr. Gerhard Strate bei den „Schwarzen Hafen-Nächten“ am Dienstag, 30. Juni 2015, Speicherstadt-Kaffeerösterei, Kehrwieder 5, 20457 Hamburg. Veröffentlicht am 03.07.2015 von Fotobiene - YouTube

Verfilmung

  • Marcel Pohlig: Fokus auf Verteidiger: Hofmann verfilmt Der Fall Mollath. Nico Hofmann verfilmt den Fall Mollath für das Fernsehen und hat sich dafür die Rechte am Buch „Der Fall Mollath“ gesichert, das dessen Strafverteidiger im Dezember veröffentlichte. Der Fokus des Films liegt dann auch beim Verteidiger Strate. In: DWDL Das www.medienmagazin.de vom 28. Februar 2015 - dwdl.de
  • nn: Fall Mollath kommt ins Fernsehen. Im Mittelpunkt des Doku-Dramas wird sein Anwalt Gerhard Strate stehen. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 22 vom 28. Januar 2015, S. 9
  • nn: Der Fall Gustl Mollath wird verfilmt. Im Mittelpunkt des Doku-Dramas wird sein Anwalt Gerhard Strate stehen. Der Justiz-Fall um den Nürnberger Gustl Mollath kommt ins Fernsehen. Ein von seinem Anwalt jüngst veröffentlichtes Buch soll dazu als Grundlage dienen. In: Nordbayern.de vom 3. März 2015 - nordbayern.de

Querverweise

Sachartikel

Personenartikel

Netzverweise

  • Gerhard Strate - Xing
  • Gerhard Strate: Erklärung der Verteidigung. Hamburg, am 14. August 2014 - PDF strate.net/de
  • Gerhard Strate: Erklärung der (früheren) Verteidigung. Hamburg, am 24. August 2014, 10 Seiten - PDF strate.net/de/
  • ⇛ Schriftliches Urteil des Landgerichts Regensburg vom 15. Oktober 2014 im Strafverfahren gegen Gustl Mollath - PDF strate.net/de
  • Untersuchungsausschuss Fall Mollath 2013, Bayerischer Landtag, Schlußbericht am 09.07.2013 - bayern.landtag.de
  • Rechtsanwältin Claudia Grether spricht über „Justizirrtümer, Betreuungsrecht, Psychiatrie, Mobbing und Korruption“ - YouTube Grether, Claudia, Bildstöckleweg 23, 79730 Murg-Hänner (Baden). Tel. 07763/ 91 97 60, Mobil: 0175 - 602 90 61. (Wichtig: Akten der Polizei, der Staatsanwaltschaft, des Gerichts, des Rechtsanwalts, der Sachverständigen, die Krankenakte der Forensik und die Schwerbehindertenakte des Versorgungsamtes haben unterschiedliche Inhalte. Deshalb muß man in alle Akten Einblick nehmen.)

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. * Uwe Bahnsen: Anwalt der Stars und Star der Anwälte. Miteinander sprechen, wo Hamburg am schönsten ist: an der Alster. Ein Spaziergang mit Gerhard Strate, einem der bekanntesten Strafverteidiger Hamburgs. In: Welt am Sonntag vom 18. Januar 2004 - welt.de
  2. * Klaus Stein: Kein Mann für alle Fälle: Der Strafverteidiger Gerhard Strate. In: Frankfurter Allgemeine Magazin, 21. Februar 1997, Heft 886, Seite 40 ff. - strate.net/de
  3. * Nahlah Saimeh: Buchrezension. Pflichtlektüre für Forensische Psychiater. In: „Psyche im Fokus“. Das Magazin der DGPPN, Ausgabe 1 | März 2015, 44 S.; hier: S. 28 - dgppn.de
  4. * Oliver Stock: Gerhard Strates nächster Fall. Mollath-Anwalt vertritt jetzt Maschmeyer. In: Handelsblatt vom 18. August 2014 - handelsblatt.com
  5. * ca [= Christine Ascherl]: Hamburger Strafverteidiger Gerhard Strate vertritt Millionenbetrüger Wolfgang S. in der Revision. Mollath-Anwalt steigt in den Ring. In: Der neue Tag, Weiden, 15. September 2015 - onetz.de
  6. Lebenslauf von Dr. iur. h.c. Gerhard Strate, geb. 24. Februar 1950 in Zella-Mehlis (Deutschland). In: Hauptversammlung der C.A.T. oil AG, 25. April 2012 - PDF hauptversammlung.de/
  7. * lak, val: Auszeichnung. Mollath-Anwalt Strate neuer Ehren-Alster-Schleusenwärter. Hamburger Abendblatt vom 3. Februar 2014 - abendblatt.de

Zur Diskussionsseite

Hier geht es zur Diskussion:Gerhard Strate. An der Diskussion teilnehmen können - wie bei Leserbriefen üblich - nur mit Klarnamen angemeldete Benutzer.