Hans Peter Reitzner

Aus NürnbergWiki
Version vom 7. November 2017, 23:02 Uhr von Manfred Riebe (Diskussion | Beiträge) (Diverse Zeitungsartikel (Auswahl))

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Peter Reitzner (* 3. Oktober 1958 in Nürnberg) ist ein Journalist und Leiter der Außenredaktionen der Nürnberger Nachrichten. Zuvor war er Ressortleiter der Lokalredaktion der Nürnberger Nachrichten und des Nürnberger Stadtanzeigers.

Name Hans Peter Reitzner
Geboren 3. Oktober 1958 in Nürnberg
Beruf Journalist, Kolumnist
Nürnberger Nachrichten
Nationalität deutsch
Universität Universität Erlangen

Leben und Wirken

Herkunft

Hans Peter Reitzner wuchs in Nürnberg-Wöhrd auf.

Schule und Studium

Sein Abitur bestand er am Hardenberg-Gymnasium Fürth. Anschließend studierte er Anglistik, Amerikanistik und Germanistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Während des Studiums war er Freier Mitarbeiter der Fürther Nachrichten.

Er schrieb seine Magisterarbeit an der Philosophischen Fakultät II (Sprach- und Literaturwissenschaften) der Universität Erlangen-Nürnberg am Institut für Amerikanistik bei Professor Dr. Hans-Joachim Lang (1921-2006). [1] Mit seiner Arbeit über „Befreite und Besiegte: Beobachter aus dem Norden im geschlagenen Süden der USA 1865 - 1866“ (über die Rolle US-amerikanischer Zeitungen) schloß er sein Studium im September 1985 mit dem akademischen Grad eines Magister Artium ab.

Journalist

Berufliche Entwicklung

Hans Peter Reitzner volontierte dann ab Oktober 1985 bei den Nürnberger Nachrichten (NN). Ab 1987 war er zuerst Redakteur in der Springerredaktion der NN, dann im Nürnberger Stadtanzeiger der NN. Dort war er zuletzt Stellvertretender Ressortleiter.

Danach war er Lokaler Koordinator zwischen den lokalen Ressorts Nürnberg und dem Nürnberger Stadtanzeiger. Von 2000 bis 30. Juni 2011 war er Ressortleiter des Nürnberger Lokalteils und des Nürnberger Stadtanzeigers. Vom Juli 2011 bis Juli 2013 leitete Reitzner gemeinsam mit Peter Millian die Erlanger Lokalredaktion, in der er für die Koordination zuständig war. Seit Juli 2013 ist er Leiter der Außenredaktionen der Nürnberger Nachrichten.

Hans Peter Reitzner veröffentlicht seine Artikel hin und wieder auch unter dem Kürzel „hpr“.

Kolumne „Rund ums Rathaus“

Hans Peter Reitzner ist u.a. auch zuständig für die Kolumne „Rund ums Rathaus“. Sie wird vorgestellt: „Die Rathaus-Kolumne der NN - mal ernst, mal augenzwinkernd. Schmunzeln Sie mit.“ [2]

Aktion „Lebendiges Deutsch“

Ab 2006 stellte die Aktion „Lebendiges Deutsch“ des Vereins deutsche Sprache einen typischen Anglizismus vor und bat, die passendste Übersetzung vorzuschlagen. In Nürnberg ruft das Sprachbündnis Franken zur Teilnahme auf. Die Nürnberger Nachrichten unterstützten seitdem diese Initiative, indem sie das jeweilige Wort vorstellten und im folgenden Monat das Umfrageergebnis veröffentlichten. [3]

„Denglisch? Nein danke!“

Der Germanist Hans Peter Reitzner setzt ab Mai 2010 in den Nürnberger Nachrichten die monatliche Unterstützung der Aktion „Lebendiges Deutsch“ in Gestalt einer Sprachpflegekolumne Denglisch? Nein danke! fort.

Ehe

Hans Peter Reitzner ist mit der Journalistin Elke Graßer-Reitzner verheiratet. Sie ist in den Nürnberger Nachrichten stellvertretende Leiterin des Bereichs Außenredaktionen. Zusammen mit Petra Nossek-Bock steht Elke Graßer-Reitzner an der Spitze des gemeinnützigen »Vereins zur Förderung des Dialogs der Generationen«, der das Seniorenmagazin sechs+sechzig herausgibt. [4]

Ehrenämter

  • Moderator bei Podiumsdiskussionen [1]
  • Mitglied der Jury der „Aktion EhrenWert“ der Stadt Nürnberg und der uniVersa-Versicherungen mit Unterstützung der Nürnberger Nachrichten: „EhrenWert - Die Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement“ („Ehrenamtliche des Monats“)

Kontakt

Hans Peter Reitzner, M.A.
Nürnberger Nachrichten
Marienstraße 9–11
90402 Nürnberg
Tel. 0911 - 216-2419
Fax: 0911 - 216-1570
Netzpost: hans-peter.reitzner(ät)pressenetz.de

Veröffentlichungen (Auswahl)

Magisterarbeit

  • Befreite und Besiegte: Beobachter aus dem Norden im geschlagenen Süden der USA 1865 - 1866 (über die Rolle US-amerikanischer Zeitungen). Magisterarbeit an der Philosophischen Fakultät II (Sprach- und Literaturwissenschaften) der Universität Erlangen-Nürnberg, September 1985

Artikel in Zeitschriften (Auswahl)

  • Die Stadt rüstet sich für das Jubiläum 2006: 200 Jahre Nürnberg in Bayern. In: Nürnberg Heute Nr. 79, Jahrgang 2005, S. 44-47 - PDF-Datei
  • Gastkommentar: Eine gute Tradition in der Stadt der Menschenrechte. In: Nürnbergs Lebenshilfe-Magazin Nr. 3, November 2007, S. 2 (mit Foto) - PDF-Datei

Artikel in den NN (Auswahl)

  • Das »Todesurteil« des Ludwig Feuerbach. Den Umzug von Bruckberg nach Nürnberg empfand der Philosoph als »Scheidung der Seele vom Leibe«. In: Nürnberger Nachrichten vom 24. Dezember 2002 - PDF-Datei
  • Gibt Staatsregierung ihre Kritik an Leasing-Deals auf? „Wie auf hoher See“. Stoiber spürt Gegenwind der Banken — Objekt Messe? In: Nürnberger Nachrichten vom 25. April 2003 - NN
  • SU und dessen Nicht-Einführung (Rund ums Rathaus). In: Nürnberger Nachrichten vom Samstag, 31. Juli 2004, S. 15
  • Blackout: ein Aussetzer - Gegen Denglisch: Jeden Monat Übersetzung gesucht. In: Nürnberger Nachrichten vom Samstag, 1. April 2006, Seite 11
  • Was heißt denn Airbag? Aktion „Lebendiges Deutsch“ sucht gute Übersetzung. In: Nürnberger Nachrichten vom Montag, 3. April 2006, Seite 10 („Allerdings verpflichtet sich die Redaktion nicht, nur noch deutsche Übersetzungen bestimmter Begriffe zu verwenden.“)
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: „Nur die IKG ist legitimiert“. Israelitische Kultusgemeinde grenzt sich von Vereinen ab. In: Nürnberger Nachrichten vom 11. Dezember 2004 - NN
  • Nicht nach dem Preis fragen! Unterschriften gegen Umbenennung des Stadions. In: Nürnberger Nachrichten vom 25. März 2006 - NN
  • Blackout: ein Aussetzer - Gegen Denglisch: Jeden Monat Übersetzung gesucht. In: Nürnberger Nachrichten vom Samstag, 1. April 2006, Seite 11
  • Andreas Hummel (dpa) und Hans Peter Reitzner: Statt Blackout einfach Aussetzer. Ein Jahr Kampf gegen Denglisch. In: Nürnberger Nachrichten vom 25. Januar 2007 - SKD
  • Widerstand gegen alle Zensoren. Nürnberger Band [der Gesellschaft für kritische Philosophie] zum Islamismus. Mohammed-Karikaturen und eigene Zensur. In: Nürnberger Nachrichten vom Montag, 24. März 2007, S. 19 - NN / gkpn.de
  • „Es ist mehr als ein Hoffnungslauf“. Klemens Gsell, der OB- Kandidat der CSU, über sein Chancen gegen Ulrich Maly. Das Interview. In: Nürnberger Nachrichten vom 7. Juni 2007, S. 15 - PDF-Datei
  • Andreas Franke, Hans Peter Reitzner: „Die Partei sagt deutlich, was sie will“. CSU-Bezirkschef Günther Beckstein über Stadtratslisten und den OB-Wahlkampf. In: Nürnberger Nachrichten vom 13. Juli 2007 - PDF-Datei
  • Statt Wahlkampf zeigen sich die OB-Kandidaten in ihrer Küche. In: Nürnberger Nachrichten vom Montag, 24. Dezember 2007 - NN
  • Wolfgang Heilig und Hans-Peter Reitzner: NPD-Verbot: «Nicht übermorgen, nicht morgen - jetzt«. In: Nürnberger Nachrichten vom 3. Mai 2008 - NN
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: „Geh-Kaffee“ statt „Coffee-to-go“. Im Juni wird ein deutscher Begriff für „Public Viewing“ gesucht. In: Nürnberger Nachrichten vom 4. Juni 2008, S. 13
  • Ein Schwarzer im Café Beckstein. CSU eröffnet Wahlkampf-Treff, aber nicht in einer Nachtbar. In: Nürnberger Nachrichten vom 29. August 2008 - NN
  • Maly braucht Seehofer dringend. Ausbau des Frankenschnellwegs: 260 Millionen Euro. In: Nürnberger Nachrichten vom 6. Dezember 2008 - NN
  • Hans Peter Reitzner und Alfred Raab: Defizite sitzen auf Tannenspitzen. «Knecht Steuerzahler» muss euch sagen, die Kassen sind leer. In: Nürnberger Nachrichten vom 13. Dezember 2008 - NN
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Deutscher Begriff für ,All inclusive‘ gesucht. Lebendiges Deutsch: Einstufen statt Ranking - Neuer Begriff für ,All inclusive‘. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 29 vom 5. Februar 2009 - NN
  • Hans Peter Reitzner, Sabine Stoll und Ulrike Löw: Justizskandal: Akten auf Irrwegen. Anwälte bekamen Einsicht - Staatsanwalt umgangen. In: Nordbayerische Nachrichten für Herzogenaurach / Höchstadt (A.) vom 18. März 2009 - NN Herzogenaurach
  • Lücken des (Ver-)Schweigens. Neil Gregors Buch „Heimgesuchte Stadt, Nürnberg und die Nazi-Vergangenheit“ (Besprechung anlässlich der Buchvorstellung am 27. März 2009 in Kooperation des Dokumentationszentrums mit dem Verlag testimon). In: Nürnberger Nachrichten vom 26. März 2009
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Ein «Sonderstab« ersetzt die «Task Force«. Weiterer Vorschlag: Problemfeuerwehr. In: Nürnberger Nachrichten vom 11. August 2009 - NN
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Sich verpflichten statt «committen». Im September sucht Lebendiges Deutsch einen Begriff für ,Drive-in‘. In: Nürnberger Nachrichten vom 8. September 2009 - NN
  • Hans Peter Reitzner und Sabine Stoll: Diehl: Ministerialbeamter stützt abgestrafte Betriebsprüferin. ,Begünstigung im Amt‘. In: Nürnberger Nachrichten vom 4. November 2009, S. 13 - NN
  • «Politiker kann jeder werden». Kabarett der SPD - Familienfoto mit Gabriel - Schönekäs Senior-Chef? In: Nürnberger Nachrichten vom 17. November 2009 - NN
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Punktlicht statt «Spotlight«. Im Dezember wird ein Begriff für «Statements« gesucht. In: Nürnberger Nachrichten vom 8. Dezember 2009 - NN
  • Ausschluss der Freien Union: Ernst gemeinter Rüffel. Undemokratisch: OSZE rügt Wahlgesetz zu Recht. In: Nürnberger Nachrichten vom 9. Januar 2010 - NN
  • Die Entweichung aus dem Gericht. Sprachkünste der Justiz - Wöhrl und die «Achillesverse». In: Nürnberger Nachrichten vom 9. Januar 2010 - NN
  • M.-Luther-Haus: Dekan hat »schonungslos aufgeklärt«. Frühere Mitarbeiterinnen nehmen Johannes Friedrich in Schutz. In: Neumarkter Nachrichten vom 21. April 2010 - NMN
  • Wirtschaftsreferent könnte Diederichs beerben - Rund ums Rathaus. In: Nürnberger Zeitung, richtig: Nürnberger Nachrichten vom 5. Mai 2010 - NZ (NZ-online irrt: Der Artikel Reitzners erschien exklusiv in den NN, aber nicht in der NZ.)
  • hpr: Das Stadion soll wieder fränkischen Namen tragen. Protestaktion mit prominenter Unterstützung. In: Nürnberger Nachrichten vom 7. Juni 2010 - NN
  • Nürnberg prägt Präsidentenwahl. Gauck erwägt Heirat - Auch Lukrezia Schleussinger tritt an. In: Nürnberger Nachrichten vom 23. Juni 2009 - Rund ums Rathaus - NN
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Erste Helfer statt First Responder. Im Juli sucht die Denglisch-Aktion deutschen Begriff für »performen«. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 152 vom 6. Juli 2010 - NN
  • OB braucht Festigkeit des Herzens. Maly und Sisyphos - Ein Sozialreferent muss Humor haben. In: Nürnberger Nachrichten vom 17. Juli 2010 - NN
  • Malys Kronprinz: Harald Riedel. Wer könnte in die Fußstapfen steigen? - Auch Vogel genannt. In: Nürnberger Nachrichten vom 20. Juli 2010 - NN
  • Hans Peter Reitzner und Christine Anneser: Frühere Stadträtin fühlt sich verfolgt und will Honorar. Vorwurf der Bestechlichkeit im Amt - Finanzielle Notlage und Schulden. In: Nürnberger Nachrichten vom 30. Juli 2010, S. 11 - NN
  • Wolf-Dietrich Nahr und Hans Peter Reitzner: Strauß-Affären: Bringt ein Insider mehr an den Tag? Ex-Ministerialbeamter Schlötterer will in Untersuchungsausschuss aussagen. In: Nürnberger Nachrichten vom 30. Juli 2010 - NN
  • Sehr viel CSU rund um Köhler. SPD wirft dem Personalreferenten Parteibuchwirtschaft vor. In: Nürnberger Nachrichten vom 31. Juli 2010 - NN
  • Andreas Franke, Hans-Peter Reitzner: SPD-Fraktionschef Vogel im Interview. 100 Tage im Amt - »Politik ist meine Leidenschaft«. In: Nürnberger Nachrichten vom 31. Juli 2010 - NN
  • Elke Grasser-Reitzner: Diplomatische Gespräche in China und Konferenzen in Australien. Dabei sein zählt: Parlamentarier sind auf allen Kontinenten unterwegs - Brüssel ist häufiges Ziel - Tourismusexpertin bleibt in Deutschland. In: Nürnberger Nachrichten vom 31. Juli 2010 - NN
  • Elke Grasser-Reitzner: Gespräche in China und Konferenzen in Australie. Parlamentarier auf allen Kontinenten unterwegs - Brüssel häufiges Ziel. In: Nürnberger Nachrichten vom 31. Juli 2010 - NN
  • Mollath lockt Massen. Schwere Vorwürfe gegen Justiz, Merk und Seehofer. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 211 vom Mittwoch, 11. September 2013, S. 14 - [ NN]
  • Einfach Seiltanz statt Slacklining. Verein Deutsche Sprache sucht Begriff für „Blow-up“. In: Nürnberger Nachrichten vom 6. November 2013, S. 11 - genios.de
  • Fall Mollath: Justiz strafte Gutachterin nach Kritik ab. Hanna Ziegert sollte nicht mehr als Sachverständige eingesetzt werden. In: Nürnberger Nachrichten vom 28. November 2013 - NN
  • Mit Zivilcourage gegen Korruption. Autoren des Mollath-Buches fordern Netzwerke - Kritik an „Schlechtachtern“. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 294 vom Donnerstag, 19. Dezember 2013, S. 19 - [ NN]
  • Vorwürfe an die Psychiatrie: 60 Tage am Bett fixiert? Kritik der Mollath-Unterstützer – Ministerium: Nur ausnahmsweise zulässig – MdL Streibl fordert die Staatsregierung zum Handeln auf. In: Nürnberger Nachrichten Nr. 296 vom 21. Dezember 2013, S. 17 - NN
  • Patienten wochenlang an neun Körperstellen festgeschnallt? Neue Zeuginnen bekräftigen Vorwürfe gegen Forensik in Taufkirchen. In: Nürnberger Nachrichten vom 31. Dezember 2013 - NN
  • Strafanzeige wegen acht Wochen Fixierung. Aktenmaterial an Staatsanwaltschaft übergeben. Fesselung ist durch Krankengeschichte dokumentiert. In: Nürnberger Nachrichten vom 28. Januar 2014, S. 14 - genios.de (8-Wochen-Fixierung in Taufkirchen / Vils)
  • hpr [= Hans Peter Reitzner]: Klinikchef fordert klare Regeln ein. Leiter des Taufkirchener Krankenhauses rechtfertigt Dauerfixierung von Patienten. In: Nürnberger Nachrichten vom 20. Januar 2014, S. 17 - [ NN]
  • Hans Peter Reitzner, Michael Kasperowitsch: „Forderungen an mich sind enorm“: Mollath im Interview. Erster Besuch im Justizpalast seit seinem Prozess - Am Freitag hat Gustl Mollath (57) zum ersten Mal seit seinem Prozess 2006 wieder den Nürnberger Justizpalast betreten. Er bereitet sich auf sein Wiederaufnahmeverfahren vor und will auch das Wirken des Münchner Anwalts Adam Ahmed studieren, der Opfer von langwierigen Fixierungen in der Psychiatrie vertritt. In: Nordbayern.de vom 26. Januar 2014 - nordbayern.de
  • hpr [= Hans Peter Reitzner] / dpa: „Bloßes Einkerkern“. Politik fordert Aufklärung über Patientenfesselung. In: Nürnberger Nachrichten vom 22. Februar 2014, S. 16 - [ NN]
  • Akten in Forensik beschlagnahmt. Nach Dauerfixierung ermittelt Justiz wegen Freiheitsberaubung. In: Nürnberger Nachrichten vom 19. April 2014, S. 15 - [ NN]
  • Anwalt: Das ist ein Hohn. Befangenheitsantrag vor dem Polizistenmord-Prozess. In: Nürnberger Nachrichten vom 4. September 2014, S. 17 - [ NN] (Strafverteidiger ist Dr. Adam Ahmed, der auch Gustl Mollath vertritt. Er stellte schon jetzt einen 430 Seiten unfassenden Befangenheitsantrag gegen die Schwurgerichtskammer. Allein im schriftlichen Urteil gegen den Bruder des Angeklagten taucht der Name des Angeklagten fast 700 mal im Zusammenhang mit der Täterschaft auf. „Hier noch von Unschuldsvermutung zu sprechen, ist ein Hohn“, sagte Ahmed. Der Befangenheitsantrag wurde so früh gestellt, damit noch vor Beginn des Prozesses die Möglichkeit besteht, einen Eilantrag beim Bundesverfassungsgericht zu stellen, für den Fall, daß sein Befangenheitsantrag abgelehnt wird.)

Diverse Zeitungsartikel (Auswahl)

  • Gilt in der „Spaßschule“ Deutsch nicht mehr viel? Das aktuelle Interview von Hans Peter Reitzner mit Manfred Riebe. In: Nürnberger Anzeiger vom 12. August 1998, S. 1 [6]
  • Kampf durch Telefon-Dschungel mit spätem Happy-End. Reiner L. wehrte sich monatelang gegen einen unfairen Internet-Vertrag - «Die Rechte weiß nicht, was die Linke tut». In: Neumarkter Nachrichten vom 22. Dezember 2007 - Neumarkter Nachrichten
  • CSU-Fraktionschef Michael Frieser im Interview. In: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung vom 21. März 2008 - RHVZ
  • GeBLITZt - Der kommunalpolitische Kommentar. Die fränkische Farbenlehre. In: Sonntagsblitz vom 24. August 2008 - Blitz
  • Parken statt Bauen in der Bahnhofstraße. DB-Areal wartet auf neues Gesicht - Parkplatz nur eine Zwischennutzung. In: Weißenburger Tagblatt vom 29. Oktober 2008 - WT
  • N-Ergie: Große Sprünge des Verbrauchers? N-Ergie wirbt mit Fähigkeiten der Tiere zum Weitsprung. In: Schwabacher Tagblatt vom 12. November 2008 - ST
  • Michael Frieser soll für die CSU nach Berlin. CSU-Kreisfürsten schlagen den Rathaus-Fraktionschef vor. In: Treuchtlinger Kurier vom 17. November 2008 - TK
  • Klage gegen Kirchgeld. Sonderopfer empört Nürnberger - Katholiken befreit. In: Weißenburger Tagblatt vom 31. Januar 2009 - WT
  • Rauschgift verbrennt in der Mülloper. Staatsanwalt vernichtet beschlagnahmte Beweismittel. In: Nordbayerische Nachrichten für Herzogenaurach / Höchstadt (A.) vom 27. Februar 2009 - NN Herzogenaurach / Höchstadt
  • Hans Peter Reitzner, Sabine Stoll, Ulrike Löw: Nürnberger Justiz ermittelt in eigener Sache. Beamte ließen Privatautos in Dienstwerkstatt warten. In: Nordbayerische Nachrichten für Forchheim und Ebermannstadt vom 7. März 2009 - NN Forchheim und Ebermannstadt
  • Hans Peter Reitzner und Sabine Stoll: Justiz-Affäre: SPD fordert vollständige Aufklärung. Kinder von Justiz-Bediensteten zum Erfassen von Verfahren eingestellt. In: Nordbayerische Nachrichten für Herzogenaurach / Höchstadt (A.) vom 11. März 2009 - NN Herzogenaurach / Höchstadt
  • Hans Peter Reitzner, Sabine Stoll und Ulrike Löw: Drogengeld aus der Asservatenkammer geklaut. Hinweise ignoriert - Peinliche Vorfälle in der Justiz. In: Schwabacher Tagblatt vom 28. März 2009 - ST
  • Sabine Stoll, Hans-Peter Reitzner: Rechnungshof rüffelt die Justiz. Prüfer kritisieren Umgang mit Asservaten. In: Neumarkter Nachrichten vom 1. April 2009 - Neumarkter Nachrichten
  • nn: «oNNliner«: Katzenmama Dagmar Wöhrl. Neuer Blog der NN-Lokalredaktion. In: Nordbayerische Nachrichten für Pegnitz und Auerbach vom 3. September 2009 - NN Pegnitz/Auerbach
  • Steuertricks: «Wir müssen die Waffen schärfen«. Nürnbergs Finanzreferent Harald Riedel fordert mehr Betriebsprüfungen. In: Hilpoltsteiner Zeitung vom 5. September 2009 - HZ
  • Blanks Kritik erschüttert CSU. «Das geht ein Stück zu weit« - Ex-Abgeordnete griff Söder an. In: Treuchtlinger Kurier vom 7. November 2009 - TK
  • Sternchenmarkt für Kinder. Weihnachtsfreude für die Kleinen aus Hartz IV-Familien. In: Nordbayerische Nachrichten für Forchheim und Ebermannstadt vom 21. November 2009 - NN Forchheim und Ebermannstadt
  • Legendärer «Adler» im Schaufenster? Bahn-Chef Grube macht dem DB-Museum Hoffnung. In: Hilpoltsteiner Zeitung vom 29. Januar 2010 - Hilpoltsteiner Zeitung
  • Muss in Bayern neu gewählt werden? Nürnberger Notar ficht Bundestagswahl an. In: Altmühl-Bote vom 9. März 2010 - Altmühl-Bote
  • Kommt Fleck auf den Messe-Chefstuhl? Wirtschaftsreferent könnte Diederichs beerben - Rund ums Rathaus. In: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung vom 5. Mai 2010 - RHVZ
  • Ins Telefonbuch darf nicht jeder. Vom Kampf eines Rentners, seine Nummer bekanntzumachen. In: Nordbayerische Nachrichten für Pegnitz und Auerbach vom 15. Mai 2010 - NN Pegnitz/Auerbach

Literatur

  • Claudine Stauber: Tanz und Talk im Butterschmalzduft. Inmitten regionaler Spezialitäten präsentiert sich die NN-Bühne der Consumenta - Kabarett und Akrobatik. In: Sonntagsblitz vom 1. November 2009 - Blitz

Querverweise

Sachartikel

Personenartikel

Netzverweise

  • Impressum der Nürnberger Nachrichten - NN
  • Hans Peter Reitzner. In: Die oNNliner der Nürnberger Lokalredaktion - NN-Blog

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Professor Dr. Hans-Joachim Lang. Personalia in memoriam. In: Unikurier-Magazin Nr. 108, September 2007, S. 96 - PDF-Datei
  2. NN online
  3. hpr [= Hans Peter Reitzner]: Blackout: ein Aussetzer. Gegen Denglisch: Jeden Monat Übersetzung gesucht. In: Nürnberger Nachrichten vom Samstag, 1. April 2006, Seite 11
  4. Gabi Seitz: Zehn Jahre Magazin «sechs+sechzig» - Ein mutiges Erfolgsprojekt. In: Nürnberger Zeitung Nr. 99 vom 30. April 2010, S. 11 - NZ
  5. Zitat: »Auf Hinweisschildern zur Stadtmitte in Nürnberg liest man stets „Centrum“, moniert Leser Werner Petri aus Erlangen. Neue deutsche Rechtschreibung? Internationaler Anstrich? Geht daneben, meint unser Leser, denn Englisch heißt's „centre“, im Amerikanischen „center“. Wie wär's mit Stadtmitte?«
  6. Zitat: »Zur Anhörung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, das die Klage gegen die Rechtschreibreform letztlich abgewiesen hat, war als einer der wenigen Reformgegner der „Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege“ mit Sitz in Schwaig bei Nürnberg geladen. Sein Vorsitzender Manfred Riebe (59), Oberstudienrat an einer Berufsschule in Nürnberg, unterrichtet das Fach Deutsch. Zusammen mit Friedrich Denk, dem Gründer der Initiative „Wir gegen die Rechtschreibreform“ in Bayern, und Norbert Schäbler, dem Leiter der „Lehrerinitiative gegen die Rechtschreibreform Bayern“, trat Riebe im März aus Protest gegen die Haltung zur Reform sogar aus der CSU aus.«

Zur Diskussionsseite

Hier geht es zur Diskussion:Hans Peter Reitzner. An der Diskussion teilnehmen können - wie bei Leserbriefen üblich - nur mit Klarnamen angemeldete Benutzer.