Um Nürnberg rum

Aus NürnbergWiki
Version vom 20. Februar 2017, 17:02 Uhr von Manfred Riebe (Diskussion | Beiträge) (Die ‚Ludwigskanal-Fahrt’)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Um Nürnberg rum“ ist ein Familienbuch und Wanderführer für die Nürnberger Umgebung von Ulrike Fritz für Kinder und Erwachsene.

FRITZ Um Nuernberg rum gross.JPG
Um Nürnberg rum. Mit Kindern
die Umgebung entdecken
Medientyp Wanderführer
und Familienbuch
Verfasserin Ulrike Fritz
Seitenzahl 168 Seiten
Einband / Preis gebunden / 15,- DM
heute 25,- Euro
Erschienen 1985, 2. Auflage, 1986
Auflage 1. bis 2. Auflage je 2.000
ISBN 3-87191-101-1
Verlag Verlag Albert Hofmann
Anschrift Emmericher Str. 10
90411 Nürnberg
Telefon 0911 - 5203 - 360
Telefax 0911 - 5201 - 362
E-Mail prepress@hofmann-infocom.de
Netzseite http://www.hofmann-infocom.de
Logo

Einführung

Ulrike Fritz ist Autorin mehrerer in der Region bekannter „Familienbücher“, die sie mit ihren drei Kindern schrieb: „Kinder entdecken Nürnberg“ (Stefan), „Um Nürnberg rum“ (Martin) und „Nürnberger Adventskalender“ (Christina).

Ulrike Fritz band ihren Mann Hartmut als Fotografen ein. Ihre Kinder Stefan, Martin und Christina sind handelnde und erzählende Personen.

Geschichte

Die Führungen der Altstadtfreunde Nürnberg erstrecken sich nicht nur auf die Nürnberger Altstadt, sondern auch auf eingemeindete Orte. Auch dabei leisteten Hartmut und Ulrike Fritz Pionierarbeit durch kindgerechte Führungen auch in die Altnürnberger Landschaft hinein. Das Gesehene wurde kindgerecht aufgezeichnet.

Später griffen die Altstadtfreunde Nürnberg, Geschichte für Alle und Die Stadtführer den Gedanken in Form von Führungen für Kinder auf.

Inhaltsverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis befindet sich hinten auf der Seite 167. Auf den Innenumschlagseiten vorn und hinten sind Kartenskizzen der mittelfränkischen Fahrtziele übersichtlich abgedruckt.

Vorwort: Was soll dieses Buch?

Vorwort (3): Ulrike Fritz erwähnt, daß erstmals auch ihre kleine Tochter Christina (* 1980) mit dabei sei. Dies Buch sei nicht nur als Kinder-, sondern als Familienbuch gedacht sei. „Auch die Eltern sollen einen Blick für die schöne Umgebung von Nürnberg bekommen, und groß und klein Anregungen für gemeinsame Ausflüge erhalten.“

Schwerverdauliche geschichtliche und kunstgeschichtliche Erläuterungen habe sie in leichtere Kost verwandelt und mit kleinen Geschichten, Sagen und Erlebnissen gewürzt. Alle „Abenteuer“ seien echt und nicht erfunden.

Vorstellung: Wer sind wir?

Vorstellung (4): Diesmal ist Martin Fritz der Erzähler, der sich und seine Geschwister vorstellt: Martin, elf Jahre (* 1973), Stefan, dreizehn Jahre (* 1971), und die kleine Schwester Christina, vier Jahre (* 1980).

Die beiden Großen kenne man vielleicht aus dem Buch „Kinder entdecken Nürnberg“. Nun seien sie älter geworden und wollten alles ein bißchen genauer wissen. „Mutti findet, daß zur besseren zeitlichen Übersicht ein paar Jahreszahlen gehören. […] Wir haben viel über unsere Ausflugsziele gelesen und gesprochen und ich, der Martin, erzähle euch das alles. Mutti hat's aufgeschrieben.“

Der Fernmeldeturm und eine kleine Umlandgeschichte

Der Fernmeldeturm (5 f.) - Umlandgeschichte ab dem 8. Jahrhundert (6-9)

Erste Knoblauchsland-Fahrt

Knoblauchsland (9 f.) — Poppenreuth (10) — Höfles (12) — Almoshof (13) — Buch (14); ein bißchen Gotik, alte Bauernhäuser (14), Flurdenkmäler (15)

Zweite Knoblauchsland-Fahrt

Irrhain (17) — Kraftshof (19) — Neunhof (26); Wehrkirchen und Herrensitze (27)

Noch eine ‚Knoblauchtour’

Großgründlach (29) — Reutles (32) — Waldmuseum bei Tennenlohe (32) — Naturschutzgebiet Brucker Lache (33)

Die ‚Bergtour’

Erlangen und seine Bergkirchweih (34) - Kinderarbeit im Industriezeitalter (39)

Die ‚Bähnlesreise’

Kalchreuth (40) — Heroldsberg (44); Albrecht Dürer (42)

Die ‚Natur-Tour’

Rückersdorf (47) — Ludwigshöhe — Günthersbühl (56) — Oedenberg (56) — Nuschelberg (56); der Reichswald, Pflanzen und Tiere (49)

Eine kleine ‚Barock-Reise’

Schnaittach (57) und der Rothenberg (59); der Markt (58)

Der ‚Lauf-Marsch’

Lauf mit Kunigundenfest (63); Burgen- und Stadtentwicklung (64)

Die Fahrt in den ,Nahen Osten’

Tiergarten (69) — Laufamholz (71) — Hammer (71) — Schloß Oberbürg (74) — Schloß Unterbürg (75) ; alte Kinderspiele (72)

Die ‚Moritzlas-Fahrt’

Leinburg (76) — Haimendorf (77) — Moritzberg (78) — Rockenbrunn (81); eine kleine Erdgeschichte (79)

Um Entenberg rum

Skiausflug im Winter (83); Höhlen- und Rinnen-Suchwanderung im Sommer. Das Haidenloch (84) — Weißenbrunn (85) — Klingenhof (85) — der Buchenberg mit der Steinernen Rinne (88) — Entenberg; Romanik, eine kleine Vorgeschichte und Aberglaube (85)

Die ‚Wallenstein-Fahrt’

Altdorf und Wallenstein (89); Studenten, Universität Altdorf (91) und Hopfenpflücker in alter Zeit (93)

Eine kleine ‚Rätselfahrt’

auf den Spuren der Zeidler (95)

Die ,Höhlenfahrt’

Brückkanal (101) — Gsteinach — Schwarzenbruck (102) — Ochenbruck — Burgthann (103) — Grünsberg (105)

Die ‚Ludwigskanal-Fahrt’

Wendelstein (108), der Alte Kanal (112), Schlagrahmdampfer (114); Hans Sachs (111)

Die ‚Hämmerles-Tour’

Vom Glasersberg (116) nach Kornburg (117); alte Bräuche (119)

Die ‚Schiffsreise’

Katzwang (122) — Europakanal mit Hafenrundfahrt (125); Kirchenbräuche (123)

Die ,Goldene Tour’

Schwabach (127) — Goldschlägereien (128) — Schwabacher Schrift (128) — Weihnachtsmarkt (131); Adam Kraft (128) und Veit Stoß (132)

Die ‚Wellen-Fahrt’

Stein mit Wellenbad (133) oder Wanderung vom Steiner Freilandaquarium (133) nach Gerasmühle (134); eine kleine Bleistiftgeschichte (136)

Die ‚Roß-Tour’

Raitersaich (138) und Roßtal (138); Fachwerk (141)

Der ‚Schlachten-Bummel’

Ausflug zur Alten Veste (143)

Die ‚Ritter-Reise’

Cadolzburg (149); ‚Ritterliches' (152)

Der ‚Kärwer-Bummel’

Fürth (155) und seine Kirchweih (159)

Der ‚Wasser-Marsch’

Schloß Thurn (162) und die Dechsendorfer Weiher (164); Wasserräder (164)

Die ‚Flugreise’

Der Flughafen (165) mit Rundflug (166)

Auflösung der Quizfragen

Auflösungen der Quizfragen im Text (168)

Fotos und Zeichnungen

Die Zeichnungen stammen von Ulrike Fritz, der Umschlagentwurf stammt von ihren Kindern Stefan und Martin Fritz. Die Fotos sind Schwarzweiß-Fotos. Fotograf war Hartmut Fritz.

Zitierte Literatur

  • Julius Friedrich Leinberger: [1] Woi ma in Schwouwa a Taab'n brät. In: Julius Friedrich Leinberger: Ba uns in Schwouba. Mundartgedichte. Band 2. Hrsg. durch die Sparkasse Schwabach, Schwabach, (1988), 68 S.; „Um Nürnberg rum“, S. 132

Dank

In ihrem Vorwort bedankt sich Ulrike Fritz bei Heiko Kistner und Werner Kempe, die ihr Mut zu diesem Buch gemacht und sie in vielem gut beraten hatten. Werner Kempe machte das Layout.

Veröffentlichungen

  • Ulrike Fritz: Um Nürnberg rum. Mit Kindern die Umgebung entdecken. Fotos: Hartmut Fritz, Zeichnungen: Ulrike Fritz und die Kinder Stefan, Martin und Christina Fritz, Einband: Stefan und Martin Fritz. Nürnberg: Verlag Albert Hofmann, 1985, 168 S., ISBN 3-87191-101-1
  • Ulrike Fritz: Um Nürnberg rum. Mit Kindern die Umgebung entdecken. Fotos: Hartmut Fritz, Zeichnungen: Ulrike Fritz und die Kinder Stefan, Martin und Christina Fritz, Einband: Stefan und Martin Fritz. Nürnberg: Edelmann, 1986, 168 S., ISBN 3-87191-101-1

Rezensionen

  • w.d.: Zwei neue Bücher beleuchten Nürnberg aus nicht alltäglicher Sicht. Kinder haben das Sagen. Ulrike Fritz stellt Ausflugsziele vor. In: Nürnberger Nachrichten vom 13. November 1985
  • Zwei Norica-Bücher vom Verlag A. Hofmann. Handelswege und Herrensitze. In Nürnberg kreuzten sich die europäischen Verkehrsrouten - Kinder entdecken die nähere Umgebung. In: Nürnberger Zeitung vom 13. November 1985
  • loy: Reise rund um Nürnberg für kleine Leute. Neues Büchlein mit Tips für Familienausflüge. In: Abendzeitung vom 21. November 1985 - Lokales

Literatur

  • Georg Gärtner: [2] Streifzüge durch Alt-Nürnberg. Nürnberg: Fränkische Verlagsanstalt und Buchdruckerei
    • Band 3: Rund um Nürnberg. Streifzüge im Nürnberger Burgfrieden, 1926, 395 S.
    • Band 4: Alt-Nürnbergische Landschaft. Streifzüge im ehemaligen Landgebiet der freien Reichstadt Nürnberg, 1928, 435 S.
  • Julius Friedrich Leinberger: Nörmberg und drum rum. Gedichte in Nürnberger Mundart. Nürnberg: Verlag Korn & Berg, [1951], 95 S.

Querverweise

Netzverweise

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Julius Friedrich Leinberger zum Gedenken. Matinée über den Dichter mit Ulrich Distler am Sonntag, 18. Oktober 2009. In: Schwabacher Tagblatt vom 15. Oktober 2009 - STB
  2. Georg Gärtner (1864-1939), 1886 Redakteur der Fränkischen Tagespost; 1908-1919 Gemeindebevollmächtigter im Nürnberger Rathaus; Chronist der Nürnberger Arbeiterbewegung; Heimatschriftsteller; Übersetzer aus dem Englischen, Französischen und Niederländischen

Zur Diskussionsseite

Hier geht es zur Diskussion:Um Nürnberg rum. An der Diskussion teilnehmen können - wie bei Leserbriefen üblich - nur mit Klarnamen angemeldete Benutzer.